KVHS NordenVHS Logo
Kursangebote >> Kursdetails

Gesellschaft


Kursnummer: 20A231804

Info: Ein Samurai wird ermordet! Die Zeugen, inklusive des mutmaßlichen Mörders, kommen allesamt in einem Gerichtsprozess zu Wort – sogar das Mordopfer wird via Medium „zugeschaltet“. Aber alle Versionen unterscheiden sich fundamental voneinander. Vor allem diejenige des Toten gibt zu denken. Sagt man sich doch als geübter Tatort Zuschauer oft: Wenn nur die Leichen reden könnten, dann wüssten wir doch, was passiert ist! Aber weit gefehlt: Dem Getöteten geht es vielmehr um seine eigene Eitelkeit, als um „die Wahrheit“. Der Film, kurz nach Ende des „Pazifikkrieges“ (1937 - 1945) gedreht, wirft aus japanischer Perspektive symbolisch und philosophisch Fragen nach Wahrheit und Schuld auf:
Was wollen wir denn als Wahrheit anerkennen? Was halten wir für „unstrittig“?
Unter welchen philosophischen Voraussetzungen ist es uns überhaupt möglich, von Wahrheit im Singular zu sprechen? Oder ist Wahrheit als solche gar nicht erreichbar? Sollten wir statt nach der Wahrheit nicht eher nach ihrem Nutzen fragen?
Behindert uns die Suche nach der historischen Wahrheit im Endeffekt nur in unseren Interessen im Hier und Jetzt, weshalb es besser wäre, die Vergangenheit ruhen zu lassen?

„Rashomon“, ein Film über Japan 1950 von Akira Kurosawa, mit Toshiro Mifune u.a., 88 Minuten, OmU (Japanisch mit deutschen Untertiteln)

Kosten: 6,00 € Bezahlung erfolgt an der Abendkasse.

Datum Zeit Straße Ort
10.03.2020 18:30 - 20:45 Uhr Uffenstr. 1 Raum E07 (Forum)

 
Kalender/Kursbeginn

Februar

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
     12
3456 789
10 11 12 13 14 1516
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  

Die KVHS Norden ist Partnerin der

Kursangebote
Warenkorb
Kurssuche